Golf­schlä­ger Ar­ten

Zu be­ginn ist die Viel­zahl von Schlä­gern beim Gol­fen ziem­lich ver­wir­rend! Die Wahl des rich­ti­gen Golf­schlä­gers ist spä­ter aber ent­schei­dend für den Er­folg auf dem Platz. Hier gibt es eine Über­sicht der Mög­li­chen Golf­schlä­ger Ar­ten.

Der Dri­ver

Be­gin­nen wir mit dem Dri­ver, ei­nem der für viele wich­tigs­ten Schlä­ger im Golf­bag. Der Dri­ver ist der Schlä­ger, mit dem der erste Schlag auf dem Tee ab­ge­ge­ben wird, wenn die Bahn lang ge­nug oder län­ger ist. Er zeich­net sich durch ei­nen lan­gen Schaft und ei­nen gro­ßen Schlä­ger­kopf aus. Der Dri­ver er­mög­licht es, den Ball be­son­ders weit zu schla­gen. Die durch­schnitt­li­che Länge ei­nes Dri­ver­schlags bei Män­nern be­trägt etwa 230–250 Me­ter, wäh­rend Frauen durch­schnitt­lich 180–200 Me­ter er­rei­chen.

Höl­zer

Höl­zer ha­ben große Schlä­ger­köpfe und wer­den für lange Schläge vom Tee oder vom Fair­way ver­wen­det. Sie er­mög­li­chen es, den Ball weit zu schla­gen. Höl­zer wer­den oft für den Ab­schlag auf lan­gen Par-4- oder Par-5-Lö­chern ver­wen­det.

Ei­sen

Als nächs­tes kom­men die Ei­sen ins Spiel. Ei­sen wer­den für ver­schie­dene Schlag­wei­ten ver­wen­det. Sie wer­den in Zah­len von 1 bis 9 ge­kenn­zeich­net, wo­bei die hö­he­ren Zah­len für Schläge mit kür­ze­rer Di­stanz ste­hen, da der Loft (Nei­gung der Schlag­flä­che zum Schaft) ebenso grö­ßer wird. Ei­sen er­mög­li­chen prä­zise Schläge auf dem Fair­way und sind ideal für An­nä­he­run­gen an das Grün. Die durch­schnitt­li­che Länge al­ler Ei­sen­schläge bei Män­nern liegt zwi­schen 120 und 170 Me­tern, wäh­rend Frauen durch­schnitt­lich 80 bis 120 Me­ter er­rei­chen.

Wed­ges

Wei­tere wich­tige Schlä­ger sind die Wed­ges. Wed­ges ha­ben ei­nen hö­he­ren Loft als Ei­sen und wer­den für Schläge aus kur­zer Di­stanz ver­wen­det. Sie er­mög­li­chen prä­zise An­nä­he­rungs­schläge und das Über­win­den von Hin­der­nis­sen wie Bun­kern oder ho­hen Grä­sern oder gar Bäu­men. In Stan­dard­schlä­ger­sät­zen gibt es meis­tens ein Pit­ching Wedge (PW oder P) und ein Sand­wedge (SW oder S). Viele Spie­ler hoh­len sich aber noch ein Gab­wedge (G oder auch gen­ant Utu­lity U), das vom Loft her zwi­schen PW ud SW liegt und ein Lob­wedge, das noch mehr Loft als das SW hat. Die durch­schnitt­li­che Länge von Wedge-Schlä­gen bei Män­nern liegt zwi­schen 50 und 100 Me­tern, wäh­rend Frauen durch­schnitt­lich 30 bis 70 Me­ter er­rei­chen.

Der Pitch ist da­bei ein Schlag, der für kurze An­nä­he­run­gen zum Grün ver­wen­det wird. Er er­for­dert Prä­zi­sion und Kon­trolle. Für den Pitch wer­den vor­al­lem Wed­ges und auch ei­nige der nied­ri­ger num­me­rier­ten Ei­sen ver­wen­det. Der Pitch er­mög­licht es, den Ball hoch und mit we­nig Roll zu schla­gen, um ihn nah an die Fahne zu brin­gen.

Put­ter

Ein wei­te­rer Schlä­ger auf dem Grün oder in Grün­nähe ist der Put­ter. Der Put­ter wird für das Put­ten ver­wen­det, den ab­schlie­ßen­den Schlag, um den Ball ins Loch zu be­för­dern. Put­ten er­for­dert Ge­nau­ig­keit und Fi­nesse, und der Put­ter ist spe­zi­ell da­für ent­wi­ckelt. Es gibt ver­schie­dene Ar­ten von Put­tern, dar­un­ter Blade-Put­ter und Mal­let-Put­ter, die je­weils un­ter­schied­li­che Ei­gen­schaf­ten und Vor­lie­ben ha­ben.

Er­fah­run­gen sam­meln

Bei der Aus­wahl der rich­ti­gen Golf­schlä­ger ist es wich­tig, deine in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nisse und Fä­hig­kei­ten zu be­rück­sich­ti­gen. Ein Golf­pro­fes­sio­nal oder ein er­fah­re­ner Golf­spie­ler kann dir da­bei hel­fen, die rich­ti­gen Schlä­ger für dein Spiel aus­zu­wäh­len. Pro­bier ver­schie­dene Schlä­ger aus und nimm dir Zeit, um dein Spiel zu ver­bes­sern. Lerne deine Schlag­wei­ten ken­nen. Und führe am bes­ten eine Län­gen­ta­belle. Hier gibts ein PDF dazu:

Denk daran, dass die Wahl des rich­ti­gen Golf­schlä­gers ein wich­ti­ger Fak­tor für den Er­folg auf dem Platz ist. Mit den rich­ti­gen Schlä­gern und den ge­sam­mel­ten Er­fah­run­gen kannst du dein Spiel auf die nächste Stufe brin­gen. Viel Spaß beim Golf­spie­len!